Schulden abbauen: Wie komme ich aus den Schulden raus?

Schulden abbauen: Wie lässt sich dies bewerkstelligen?
Schulden abbauen: Wie lässt sich dies bewerkstelligen?
Ob eine Ratenzahlung oder ein Kredit für eine größere Anschaffung: Schulden sind schnell gemacht. Wenn sie aber überhandnehmen, sollte so rasch wie möglich gegengesteuert werden, um die Schulden zu begleichen.

Denn wenn die Schulden sich anhäufen und eine Rückzahlung nicht mehr oder nur noch stark verzögert möglich ist, steigen auch die Folgekosten: wachsende Zinsen und Mahngebühren. Letztendlich verlieren Schuldner, die sowieso schon in Zahlungsschwierigkeiten sind, noch mehr Geld, wenn sie ihre Schulden nicht abzahlen.

Daher sollten Schuldner, sofern es ihnen möglich ist, so früh wie möglich ihre Schulden abbauen und tilgen. Doch Schulden abbauen und sparen ist kein einfaches Unterfangen. Wie bekomme ich meine Schulden in den Griff? Und wie kann ich meine Schulden schnell abbauen? Einige Tipps und Wege aus den Schulden soll der folgende Ratgeber bieten.

Schulden abbauen kurz zusammengefasst

  1. Der Schuldenabbau sollte oberste Priorität haben, weil Schulden mit erheblichen Kosten (Zinsen, Mahngebühren) verbunden sind.
  2. Im Vorfeld muss geklärt werden, welche Einnahmen, Ausgaben und Schulden genau vorliegen, um die finanzielle Situation entsprechend anzupassen.
  3. Können Sie die Schulden nicht alleine abbauen, sollten Sie eine professionelle Schuldnerberatung aufsuchen.

Weitere Informationen zum Thema “Schulden abbauen”

Schuldenbereinigungsplan Schuldenbefreiung
Verjährung von SchuldenSchuldenhilfe
SchuldenerlassSchuldenvergleich

Schuldenabbau: Kostenloses eBook zum Download

eBook-Cover: SchuldenabbauHier können Sie sich unser kostenloses eBook herunterladen. Darin finden Sie die wichtigsten Informationen zum den Themen:

  • Überblick verschaffen – Welche Schulden haben Sie überhaupt?
  • Schuldenabbau ohne Privatinsolvenz – Ist das möglich?
  • Vorlage für einen Haushaltsplan zum Selbstausdrucken

Kostenloses eBook herunterladen

Wie werde ich meine Schulden los? – Bestandsaufnahme

Schulden loswerden: Am Anfang steht die Bestandsaufnahme.
Schulden loswerden: Am Anfang steht die Bestandsaufnahme.
Der erste Schritt ist stets die Analyse des Status quo. Diese finanzielle Bestandsaufnahme bildet die Basis für jeden, der Schulden abbauen möchte. Welche Einnahmen habe ich? Welche Ausgaben stehen dem gegenüber?

Während normalerweise die festen Ausgaben wie Miete oder Verträge leicht festzustellen sind, kann dies bei spontanen Einkäufen durchaus schwierig werden. Viele wissen im Grunde kaum, wofür sie im Alltag ihr Geld ausgeben. Daher bietet es sich an, ein Haushaltsbuch zu führen. Nach ein paar Monaten lässt sich daran relativ gut ablesen, wo das Geld hinfließt.

Denn wer Schulden abbauen oder Schulden vermeiden möchte, muss seine Ausgaben niedriger als die Einnahmen halten. Daher müssen Geldflüsse, die sich vermeiden lassen, in einem ersten Schritt abgestellt werden.

Hierzu müssen Prioritäten gesetzt werden. Miete und Strom etwa sind essentiell und sollten stets als erstes bezahlt werden. Mietschulden können nämlich im schlimmsten Fall zur Obdachlosigkeit führen. Verträge oder Abonnements, die nicht lebensnotwendig sind, sollten gekündigt werden. Beim Einkauf lassen sich durch Preisvergleiche Einsparungen erzielen.

Wie kann man Schulden abbauen ohne Privatinsolvenz?

Viele möchten ihre Schulden schnell loswerden, ohne eine Privatinsolvenz zu durchlaufen. Denn eine solche ist mit vielen Einschränkungen für das Leben verbunden. Zunächst muss jedoch eine Auflistung der Gläubiger und aller Schulden, die Sie abbauen müssen, erstellt werden, einschließlich der Höhe der Forderungen und ihrer Fristen.

Hier können Sie dann ordnen, welche Schulden Sie zuerst abbauen müssen und welche vielleicht nicht ganz so dringend sind.

Nun sollten Sie die Gläubiger kontaktieren, um Wege zu finden, die Schulden zu bezahlen. Wenn Sie signalisieren, dass Sie die Schulden durchaus zurückzahlen möchten, aber Erleichterungen in der Zahlungsweise benötigen, lassen viele Gläubiger mit sich sprechen und für einen Schuldenbereinigungsplan gewinnen. Wenn Sie Vereinbarungen zur Rückzahlung getroffen haben, können Sie dann die Schulden abbauen – nach Plan.

Schulden abbezahlen mit professioneller Unterstützung

Schulden abzahlen mit professioneller Hilfe: Unterstützung bieten Schuldnerberatungen.
Schulden abzahlen mit professioneller Hilfe: Unterstützung bieten Schuldnerberatungen.
Wenn alles nichts hilft und Sie die Schulden nicht selber abbauen können, gibt es als Anlaufstellen die professionellen Schuldnerberatungen. Diese setzen sich mit Ihnen zusammen und unterstützen Sie mit ihrer Expertise dabei, die Gläubiger zu kontaktieren und die Schulden zu verringern. Hierzu wird zunächst eine außergerichtliche Einigung mit den Gläubigern angestrebt.

Erst wenn diese scheitert, bleibt als letzter Ausweg, die Privatinsolvenz anzumelden. Auch hierbei kann die Schuldner- bzw. Insolvenzberatung Ihnen helfen. Ein Insolvenzverfahren dauert maximal sechs Jahre und endet in der Regel, sofern alles gut läuft, mit einer Restschuldbefreiung.

Bildnachweise:
– fotolia.com/marcus_hofmann
– fotolia.com/Ralf Geithe
– fotolia.com/Gina Sanders

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*