Schuldenvergleich: Außergerichtliche Einigung mit den Gläubigern

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →
Schuldenvergleich: Wie hoch sollte die Teilsumme sein, um den Gläubiger zufriedenzustellen?
Schuldenvergleich: Wie hoch sollte die Teilsumme sein, um den Gläubiger zufriedenzustellen?

Wer Schulden hat, versucht diese mit allen Mitteln zu tilgen oder zumindest zu reduzieren. Schuldner haben in diesem Zusammenhang einige Möglichkeiten, Schulden abzubauen, und sind in erster Linie darauf aus, eine außergerichtliche Einigung mit ihren Gläubigern zu erzielen.

Infrage kommen hierbei zum Beispiel eine vollständige Abzahlung der Schulden in Raten, ein Schuldenerlass oder auch ein Schuldenvergleich. Das Ziel einer jeden außergerichtlichen Einigung mit den Gläubigern ist es, auf kurz oder lang die Schuldenfreiheit zu erreichen und dabei die Anmeldung einer Privatinsolvenz zu vermeiden.

Doch wie kann ein außergerichtlicher Schuldenvergleich erreicht werden? Wie sieht ein Musterbrief für den Schuldenvergleich aus? Was müssen Sie beachten, wenn Sie bei Schulden einen Vergleich aushandeln wollen? All das erfahren Sie im Folgenden.

Unterlagen für die Schuldnerberatung kurz zusammengefasst

  1. Der Schuldenvergleich kann mit den Gläubigern außergerichtlich vereinbart werden.
  2. Bei einem Schuldenvergleich erhalten Gläubiger nur einen Teil der Forderungen zurück.
  3. Gläubiger lassen sich auf einen Schuldenvergleich ein, wenn keine Aussicht darauf besteht, dass die Schulden in absehbarer Zeit vollständig abbezahlt werden können.

Bei Schulden einen Vergleich anbieten: Wie müssen Schuldner vorgehen?

Wie muss ein Schreiben für den Schuldenvergleich aussehen? Tipps dafür erhalten Sie hier.
Wie muss ein Schreiben für den Schuldenvergleich aussehen? Tipps dafür erhalten Sie hier.

Wichtig ist, dass Sie im Vorfeld am besten einen Anwalt oder eine Schuldnerberatung konsultieren. Diese können Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen und wissen, worauf es bei der Kommunikation mit den Gläubigern ankommt.

Dem Gläubiger muss glaubhaft gemacht werden, dass die offenen Forderungen auch auf langfristige Sicht nicht beglichen werden können.

Stattdessen wird ihm eine Teilsumme angeboten, die der Schuldner dann entweder per Einmalzahlung oder in Raten abbezahlt. Auf diese Weise erhält der Gläubiger zumindest einen Teil seiner Forderungen zurück.

Wird ein Schuldenvergleich abgelehnt, bleibt meist nur der Weg in die Privatinsolvenz.
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schuldenvergleich: Wie viel Prozent der Schulden muss dann noch gezahlt werden?

Betroffene fragen sich häufig bei einem Schuldenvergleich, wie viel sie anbieten müssen, damit der Gläubiger auf das Angebot eingeht. Pauschal lässt sich dies jedoch nicht sagen, denn welcher Betrag im Endeffekt ausreicht, dass dem Schuldenvergleich stattgegeben wird, ist immer vom Einzelfall abhängig.

Schuldenvergleich: Wird die SCHUFA-Auskunft dadurch beeinflusst? Können durch den Schuldenvergleich die Schulden vollständig getilgt werden, wird der SCHUFA-Eintrag dazu gelöscht.

Schuldenvergleich – Musterbrief

Wollen Sie den Brief für einen Schuldenvergleich selber schreiben, können Sie dafür die folgende Vorlage benutzen, die Sie sich kostenlos herunterladen können. Beachten Sie aber, dass es sich dabei lediglich um ein Muster-Schreiben für den Schuldenvergleich handelt und dieses keinesfalls unverändert übernommen werden sollte.

Schuldenvergleich (Musterbrief)

Susanne Schuldner
Musterstraße 1
12345 Musterstadt

Gerald Gläubiger
Musterweg 1
54321 Musterhausen

[Ort und Datum]

Geschäftszeichen/Aktenzeichen: XXXX

Sehr geehrter Herr Gläubiger,

seit dem [Datum] habe ich bei Ihnen offene Forderungen in Höhe von [Betrag] Euro zu begleichen. Leider besteht derzeit keine Aussicht darauf, dass sich meine wirtschaftliche Situation in nächster Zeit verbessern wird, sodass es mir auch in naher Zukunft aus folgenden Gründen nicht möglich sein wird, die offenen Forderungen bei Ihnen zu begleichen:

[Ausführliche Begründung]

Aus diesen Gründen möchte ich Ihnen folgende Regelung für einen außergerichtlichen Schuldenvergleich vorschlagen:

[Entweder] Vergleich durch eine monatliche Ratenzahlung
Ich werde die Vergleichssumme in Höhe von [Betrag] Euro ab dem [Datum] jeweils zum ersten des Monats in Raten bei Ihnen abbezahlen.

[Oder] Vergleich durch eine einmalige Zahlung
Ich werde anstelle der ausstehenden Forderung in Höhe von [Betrag] Euro eine einmalige Vergleichssumme in Höhe von [Betrag] Euro an Sie zahlen. Sollten Sie diesem Vorschlag schriftlich zustimmen, werde ich das Geld unverzüglich überweisen.

Ich bitte Sie darum, meinen Vorschlag wohlwollend zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schuldner

_________________
Unterschrift

Musterbrief zum Schuldenvergleich hier kostenlos herunterladen

PDF DOC

Bildnachweise:
– fotolia.com/Gregory Lee
– istockphoto.com/style-photographs

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

2 Replies to “Schuldenvergleich: Außergerichtliche Einigung mit den Gläubigern”

  1. Ich bin bei einer Schuldnerberatung und möchte einen außergerichtlichen Vergleich.Jetzt wird mir gesagt , ich soll auf die Kreditkündigung warten und dann könnte sie neu verhandeln.
    Meine Frage ist das Richtig?
    Kann man das nicht bei noch bestehenden Kredit verhandeln?
    Mit freundlichen Grüßen
    Fr. K.

    • Hallo Anke,

      ohne Kenntnis der genauen Umstände können wir leider keine Einschätzung treffen.

      Ihr Team von privatinsolvenz.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*