Wann eine Schuldnerberatung kostenlos ist

Bieten Schuldenberater ihre Dienste kostenlos an?
Bieten Schuldenberater ihre Dienste kostenlos an?

Schulden allein zu bewältigen, ist nicht einfach und viele Schuldner scheitern an dieser Aufgabe. Aus diesem Grund gibt es in Deutschland Schuldnerberatungsstellen, die Betroffenen tatkräftig zur Seite stehen, unabhängig davon, wie sie in diese missliche Lage geraten sind.

Schuldnerberatungen werden von staatlichen oder ehrenamtlichen Beratungsstellen, von Anwälten oder auch privat angeboten. Da Schuldner ohnehin schon mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben, ist es für diese häufig von größter Wichtigkeit, dass die Schuldnerberatung kostenlos angeboten wird.

Wann es sich um eine kostenlose Schuldnerberatung handelt, ist für Schuldner oft nicht gleich ersichtlich. Im Zweifel sollten diese deshalb immer spätestens beim Erstgespräch nachfragen, ob für die Beratung im weiteren Verlauf Kosten erhoben werden.

Kostenlose Schuldnerberatung kurz zusammengefasst

  1. Wird eine Schuldnerberatung kostenlos angeboten, müssen Sie in der Regel mit längeren Wartezeiten rechnen.
  2. Staatliche oder ehrenamtliche Schuldnerberatungsstellen, die staatlich finanziert werden, sind öffentlich und bieten eine Beratung normalerweise kostenlos an.
  3. Gewerbliche oder anwaltliche Schuldnerberatungen sind meistens nicht kostenlos.

Von wem wird eine kostenlose Schuldnerberatung angeboten?

Wird eine Schuldnerberatung online kostenlos angeboten, sollten Sie diese vorher auf Seriosität überprüfen.
Wird eine Schuldnerberatung online kostenlos angeboten, sollten Sie diese vorher auf Seriosität überprüfen.

Auch wenn es nicht bei allen Anbietern gleich ersichtlich ist, ob die Schuldnerberatung kostenlos angeboten wird, gibt es doch einige Einrichtungen, bei denen von vornherein klar ist, dass diese keine Gebühren für eine Beratung erheben.

Dabei handelt es sich in erster Linie um öffentliche Schuldnerberatungsstellen, welche unter anderem von folgenden Einrichtungen und Organisationen angeboten werden:

  • staatliche Einrichtungen der Stadt oder der Kommunen
  • ehrenamtliche Organisationen wie zum Beispiel gemeinnützige und karitative Organisationen

Wird eine Schuldnerberatung also durch die Stadt oder durch eine gemeinnützige oder karitative Organisation wie zum Beispiel der Caritas, der Diakonie oder der Arbeiterwohlfahrt (AWO) angeboten, wird die Beratung in der Regel staatlich finanziert und deshalb handelt es sich hierbei um eine für die Schuldner kostenfreie Schuldnerberatung.

Achtung: Bei gewerblichen Beratungsstellen wird die Schuldnerberatung oft nicht kostenlos angeboten. Informieren Sie sich im Vorfeld, ob für die Beratung Kosten erhoben werden oder fragen Sie spätestens beim Erstgespräch nach. Dieses ist nämlich häufig kostenlos, wohingegen für eine weitere Beratung Kosten anfallen.

Ehrenamtliche und staatliche Schuldnerberatung ist kostenlos

Ist eine Schuldnerberatung kostenlos, die am Telefon angeboten wird?
Ist eine Schuldnerberatung kostenlos, die am Telefon angeboten wird?

Bei den öffentlichen Schuldnerberatungen handelt es sich um gemäß § 305 der Insolvenzordnung anerkannte Schuldnerberatungsstellen. Diese sind daher berechtigt, Ihnen eine Bescheinigung über das Scheitern eines außergerichtlichen Einigungsversuchs mit den Gläubigern auszustellen, die im Falle einer Insolvenz dann notwendig ist.

Der erste Schritt in die Schuldenfreiheit ist für viele Schuldner bei der Schuldnerberatung einen Termin für ein Erstgespräch auszumachen. Da öffentliche Schuldnerberatungsstellen für viele Schuldner der erste Anlaufpunkt ist, da diese wie bereits erwähnt eine Schuldnerberatung kostenlos anbieten, ist ein zeitnaher Termin häufig nicht möglich.

Sie müssen bei öffentlichen Schuldnerberatungsstellen also mit langen Wartezeiten rechnen. Nicht alle Schuldner haben Zeit, mehrere Monate auf einen Termin zu warten. Deshalb suchen Betroffene nach Alternativen wie beispielsweise eine Schuldnerberatung durch einen Anwalt. Doch ist ein Anwalt ein kostenloser Schuldenberater?

Ist eine anwaltliche Schuldnerberatung kostenlos?

Wollen Sie sich bezüglich Ihrer Schulden von einem Anwalt beraten lassen, ist es hier in der Regel üblich, dass dieser von Ihnen bezahlt wird. Hierbei könnte aber auch eine Kostenübernahme in Frage kommen. Dazu können Sie beim örtlichen Amtsgericht einen Beratungshilfeschein beantragen.

Dies ist zum Beispiel möglich, wenn Sie Hartz 4 oder Sozialhilfe erhalten, nur ein sehr geringes Gehalt beziehen oder vom Existenzminimum leben. Die Kosten werden übernommen und somit wäre in diesem Fall die anwaltliche Schuldnerberatung auch kostenlos.

Bildnachweise:
– fotolia.com/ivan kmit
– fotolia.com/Paolese
– depositphotos.com/NatashaFedorova

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*