Schulden bei der Bank: Wie bewältige ich sie?

Von Privatinsolvenz.net, letzte Aktualisierung am: 26. Oktober 2020

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →
Gibt es eigentlich eine spezielle Verjährungsfrist bei Bankschulden?
Gibt es eigentlich eine spezielle Verjährungsfrist bei Bankschulden?

Nicht immer stellen Schulden ein Problem dar. Denn erst, wenn diese nicht zurückgezahlt werden können, beginnen die Schwierigkeiten. Gründe für Schulden gibt es viele: Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Scheidung. Und auch die Möglichkeiten, sich zu verschulden, sind vielfältig.

Ein Kredit, ein Ratenkauf oder laufende Kosten wie die Miete – Menschen befinden sich ständig in der Lage, Zahlungen und Rückzahlungen tätigen zu müssen. Eine Verschuldung gehört somit zum Alltag. Eine Überschuldung liegt hingegen vor, wenn das Vermögen durch welche Gründe auch immer bestehende Verbindlichkeiten nicht mehr deckt.

Durch einen Kredit bei einer Bank geraten häufig Menschen in die Schuldenfalle. Im Folgenden erfahren Sie, wie Schulden bei der Bank enstehen, wie Sie sich von diesen wieder befreien und wann Bankschulden verjähren.

Schulden bei der Bank kurz zusammengefasst

Wie entstehen Bankschulden?

Schulden bei einer Bank enstehen, wenn Kunden bei der Bank einen Kredit aufnehmen, wie zum Beispiel einen Dispositionskredit oder einen Ratenkredit. Das geliehene Geld muss inklusive Zinsen wieder zurückgezahlt werden.

Was kann ich bei Bankschulden tun?

Können Sie Schulden bei der Bank nicht begleichen, sollten Sie sich mit der Bank in Verbindung setzen, um eine außergerichtliche Einigung zur Schuldentilgung z. B. durch eine Ratenzahlung, eine Verlängerung der Laufzeit, eine Ratenpause oder eine Umschuldung zu erreichen.

Wann verjähren Bankschulden?

Schulden bei der Bank verjähren gemäß § 199 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) nach drei Jahren ab dem Jahr, in welchem der Anspruch der Bank entstanden ist.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Wie entstehen Schulden bei der Bank?

Die bei der Bank  vorhandenen Schulden unterlegen der Verjährung
Die bei der Bank vorhandenen Schulden unterliegen der Verjährung.

Schulden bei der Bank können auf verschiedene Weise entstehen. Wer bei einer Bank einen Kredit aufnimmt, hat bereits Schulden. Denn in diesem Fall leiht die Bank dem Kunden Geld, welches später inklusive Zinsen zurückgezahlt werden muss. Die häufigsten Gründe für Bankschulden sind folgende:

  • Dispokredit: Das Girokonto kann durch einen Dispositionskredit unbegrenzt überzogen werden. Wenn die Ausgaben kurzfristig in die Höhe schießen, ist dieser eine einfache und schnelle Lösung, aber aufgrund der hohen Zinsen auch eine teure.
  • Kreditkarte: Die Kreditkarte rückt an die Stelle der Barzahlung. Dadurch verlieren Sie den Überblick über Ihre Ausgaben und Ihre Zahlungsbilanz und geben Geld leichtfertiger aus.
  • Ratenkredit: Größere Anschaffungen wie beispielsweise ein neues Auto werden häufig durch einen Ratenkredit finanziert. Kommt es zu finanziellen Engpässen, können Betroffene in Zahlungsverzug geraten.
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Wie befreie ich mich von Bankschulden?

Wie Sie die Schulden bei der Bank wieder loswerden, ist davon abhängig, wie die Bankschulden zustande gekommen sind. Bemerken Sie, dass Sie die Schulden bei der Bank nicht fristgerecht oder nicht vollständig tilgen können, sollten Sie sich unbedingt mit dem Kreditinstitut in Verbindung setzen. Häufig kooperiert die Bank und es lässt sich eine Einigung finden, z. B. in Form vob:

  • Ratenzahlung (bei Krediten)
  • Verlängerung der Laufzeit (bei Ratenkrediten)
  • Ratenpause (bei Ratenkrediten)
  • Umschuldung (bei Dispokrediten)
  • Schuldenvergleich

Lässt die Bank nicht mit sich verhandeln, bleibt häufig nur die Anmeldung der Privatinsolvenz. Lassen Sie sich dabei am besten von einer Schuldnerberatung unterstützen. Grundsätzlich sollten Sie nicht auf die Zahlungsunfähigkeit warten, sondern bereits handeln, wenn Sie in Zahlungsverzug geraten.

Verjährung von Bankschulden

Gemäß § 199 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) beginnt auch bei Bankschulden die Verjährungsfrist zum Ende des Jahres, in welchem der Anspruch entstanden ist. Die Dauer beträgt bei der Verjährung von Schulden bei der Bank drei Jahre.

Bildnachweise:
– istockphoto.com/Brezina
– fotolia.com/© LumineImages

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,78 von 5)
Schulden bei der Bank: Wie bewältige ich sie?
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

One Reply to “Schulden bei der Bank: Wie bewältige ich sie?”

  1. Ich habe Schulden bei bank , die Rate Zahlung habe ich gemindert ,wegen finanzielle Situation.
    Bank droht mir mit Zwangsversteigerung./Haus/
    Kann das bank wirklich machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*