Darf ich mir in der Privatinsolvenz ein Auto kaufen?

Von Privatinsolvenz.net, letzte Aktualisierung am: 7. Juli 2020

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →
Bei einer Insolvenz ein Auto zu kaufen, gestaltet sich schwierig.
Bei einer Insolvenz ein Auto zu kaufen, gestaltet sich schwierig.

Ein Insolvenzverfahren dient dazu, dass ein Schuldner am Ende schuldenfrei ist. Das Verfahren läuft über mehrere Jahre und am Ende steht im Idealfall ie Restschuldbefreiung. So soll einem überschuldeten Bürger ein Neuanfang ermöglicht werden.

Doch was gilt in der Privatinsolvenz für Neuanschaffungen? Und wie sieht es mit dem Auto in der Privatinsolvenz aus? Gehört es zur Insolvenzmasse? Dieser Ratgeber erklärt Ihnen, was Sie beachten müssen, wenn Sie in der Privatinsolvenz ein Auto kaufen wollen.

Autokauf trotz Privatinsolvenz kurz zusammengefasst

Darf ich mir während der Privatinsolvenz ein Auto kaufen?

Das ist aus zwei Gründen schwierig: Zum einen steht Ihnen für die Finanzierung nur das unpfändbare Einkommen zur Verfügung. Andererseits werden Sie aufgrund Ihrer schlechten Bonität nur schwer einen Autokredit erhalten, um Ihre Anschaffung zu bezahlen.

Was würde passieren, wenn ich mir trotz Privatinsolvenz ein Auto kaufen würde?

Sie gefährden Ihre Restschuldbefreiung, wenn Sie unangemessene bzw. verschwenderische Verbindlichkeiten eingehen. Außerdem kann das neu erworbene Auto in die Insolvenzmasse fallen, sodass der Insolvenzverwalter dieses verwerten wird.

Welche Alternativen habe ich zum Autokauf während der Privatinsolvenz?

Wenn Sie bereits einen PKW besitzen, ist ein Rückkauf bzw. eine Freigabe vom Insolvenzverwalter möglich.

Dürfen Sie in der Insolvenz ein Auto besitzen, geschweige denn kaufen?

Um die Frage zu beantworten, ob Sie in der Privatinsolvenz ein Auto kaufen dürfen, muss Folgendes festgehalten werden: Grundsätzlich gehören Autos in Insolvenzverfahren zur Insolvenzmasse, also zu all den Gegenständen, die Sie bei Eröffnung des Verfahrens besitzen oder währenddessen erhalten und die gepfändet werden dürfen. Die Insolvenzmasse umfasst das gesamte Vermögen des Schuldners und dient der Tilgung der Schulden bei den Gläubigern.

In der Privatinsolvenz ein Auto behalten statt kaufen, ist leichter.
In der Privatinsolvenz ein Auto behalten statt kaufen, ist leichter.

Dem Schuldner bleiben nach der Pfändung die nötigsten Dinge zum Leben, wie etwa Kleidung, Möbel oder einfache elektronische Geräte. Alles, was er nicht benötigt und verkauft werden kann, zieht der Insolvenzverwalter ein. Dazu kann auch das Auto gehören. Wenn Sie auf Ihren PKW weder wegen einer Behinderung, noch für das Ausüben Ihrer Arbeit angewiesen sind und es noch zu Geld gemacht werden kann, dürfen Sie es in einer Privatinsolvenz nicht behalten. Das gilt nicht für Autos, die beispielsweise schon sehr alt sind und daher kaum Einnahmen erzielen würden. Und wie sieht es aus, wenn Sie sich ein Auto kaufen trotz Privatinsolvenz?

Wenn Sie während der Privatinsolvenz kein Auto kaufen, Ihres dagegen nur behalten wollen, können Sie Ihr Kfz vom Insolvenzverwalter zurückgewinnen. Dafür müssen Sie ermitteln, was Ihr Wagen wert ist. Das machen Sie am besten bei einem freundlichen Autohändler für wenig oder gar kein Geld. Ein Kfz-Gutachten kostet meist sehr viel mehr. Mit Ihrem Einkommen unter der Pfändungsfreigrenze können Sie dann das Auto in Raten abbezahlen, so Ihr Insolvenzbetrauter dem zustimmt.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Trotz Privatinsolvenz ein neues Auto kaufen – darauf müssen Sie achten

Ein Arbeitnehmerkredit ermöglicht den Autokauf in der Insolvenz.
Ein Arbeitnehmerkredit ermöglicht den Autokauf in der Insolvenz.

Ob Sie ein Auto kaufen dürfen trotz Ihrer laufenden Insolvenz, lässt sich nicht so einfach beantworten. Um ein Auto zu kaufen während einer Privatinsolvenz benötigen Sie natürlich Geld. Aber woher soll das kommen, wenn Sie sich im Insolvenzverfahren befinden? Einen Kredit aufzunehmen, wird schwierig und erfordert das Einverständnis des Insolvenzverwalters. Außerdem dürfen Sie keine neuen Schulden herbeiführen, wenn Sie etwa Ihre Restschuldbefreiung nicht riskieren wollen.

Wenn Sie sich Geld von Freunden leihen, um in einer Privatinsolvenz den Autokauf zu finanzieren, ist das sehr riskant. Nicht nur, weil bei Geld die Freundschaft meist aufhört, sondern auch, weil Ihnen dann Vermögensverschwendung vorgeworfen und somit die Restschuldbefreiung verwehrt werden kann. Schließlich könnten Sie mit diesem Privatkredit die Kosten Ihrer Schulden bei den Gläubigern decken.

ArbeitnehmerkreditTrotz Insolvenz ein Auto kaufen

Eine Möglichkeit, während einer Privatinsolvenz ein Auto zu kaufen, kann der Arbeitnehmerkredit sein. Dabei behält der Arbeitgeber einen Teil des Gehalts des Arbeitnehmers monatlich ein, nachdem er ihm die Sonderzahlung gewährt hat. So bezahlt der Arbeitnehmer seinen Kredit beim Arbeitgeber automatisch ab.

Diese Form eines Kredites erzeugt zudem keinen SCHUFA-Eintrag und kann günstiger sein als ein Darlehen bei der Hausbank. Marktübliche Zinsen müssen Sie aber trotzdem zahlen. Sind Sie sich etwa wegen der Zinsen unsicher, können Sie einen Steuerberater oder eine Schuldnerberatung hinzuziehen.

Ein Auto zu kaufen bei Privatinsolvenz kann Vorteile haben – wenn Sie selbst nicht insolvent sind

Sie wollen ein Auto kaufen? Bei Insolvenzverfahren kommen PKW günstig unter den Hammer.
Sie wollen ein Auto kaufen? Bei Insolvenzverfahren kommen PKW günstig unter den Hammer.

Sie können auch Autos aus einer Insolvenzmasse kaufen. Wenn zum Beispiel ein Unternehmen in Insolvenz geht und dessen Fahrzeugflotte verkauft wird, können Sie die Fahrzeuge unter Umständen zu einem sehr günstigen Preis erstehen.

Das trifft auch auf alle anderen Gegenstände zu, die zur Insolvenzmasse gehören können. Wenn etwa ein Café Insolvenz anmeldet, kann die gesamte Einrichtung unter den Hammer kommen: Stühle, Tische, Espressomaschine und sogar Einrichtungsgegenstände für die Küche werden dann verkauft. Aus einer Insolvenz ein Auto zu kaufen, kann den Geldbeutel also schonen und Sie haben trotzdem einen neuen fahrbaren Untersatz.

Bildnachweise:
Fotolia.com/© industrieblick
Fotolia.com/© Giuseppe Porzani
istockphoto.com/Feverpitched
istockphoto.com/style-photographs

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,41 von 5)
Darf ich mir in der Privatinsolvenz ein Auto kaufen?
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

2 Replies to “Darf ich mir in der Privatinsolvenz ein Auto kaufen?”

  1. Meine Insolvenz ist schon 4 Jahre beendet.Habe Firma ab 2011, bin schuldenfrei aber Leasing welches ist notwendig für meine Existenz, für meine Firma dürfte nicht nehmen.
    Was kann ich machen, habe schon viel probiert.
    Es geht um meine Existenz und Existenz meine Familie.

    • Hallo Kim,

      Hilfe erhalten Sie bei einem Anwalt oder einer entsprechenden Beratungsstelle.

      Ihr Team von privatinsolvenz.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*