Spartipps für jeden Haushalt: So senken Sie Ihre Kosten

Von Privatinsolvenz.net, letzte Aktualisierung am: 24. November 2020

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →
Kosten senken im Haushalt: Mit unseren Spartipps wird dies leichter.
Kosten senken im Haushalt: Mit unseren Spartipps wird dies leichter.

Reinigungsmittel, der wöchentliche Einkauf, Reparaturen, kochen und waschen – das kostet alles Geld. Und nicht gerade wenig Geld. Aber mit einige Kniffen und Tricks lässt sich eine Menge sparen. Oft sind es nur kleine Beträge, die sich aber im Laufe eines Monats oder Jahres zu einer beträchtlichen Summe addieren.

Mit den folgenden Spartipps für den Haushalt senken Sie Ihre Kosten, ohne dass Sie Ihr gewohntes Leben allzu sehr einschränken müssen.

Spartipps im Haushalt kurz zusammengefasst

Ich suche Spartipps, um mein Haushaltsgeld richtig einzuteilen. Welche Möglichkeiten gibt es hier?

Der richtige Umgang mit dem Geld gelingt nur, wenn Sie den Überblick über Einkommen und Ausgaben behalten. Wie das gelingt, erfahren Sie hier.

Gibt es Spartipps im Haushalt, um für Lebensmittel weniger auszugeben?

Wer gezielt und bewusst einkauft, vermeidet Fehlkäufe und erspart sich damit unnötige Ausgaben. Zu unseren Spartipps im Haushalt gehört das Kochen nach Wochenplan. Mehr zu diesem Thema lesen Sie im folgenden Abschnitt.

Was kann ich noch tun, um meine Kosten zu senken?

Es ist nicht immer notwendig, Dinge neu zu kaufen. Überlegen Sie, ob Sie sie stattdessen ausleihen oder Altes reparieren können. Second-Hand-Produkte erfüllen ihren Zweck meistens genauso gut wie Neuware.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Erster Spartipp: Haushaltsbuch und Wochenplan

Einer der wichtigsten Spartipps ist das Haushaltsbuch, weil Sie damit den finanziellen Überblick behalten.
Einer der wichtigsten Spartipps ist das Haushaltsbuch, weil Sie damit den finanziellen Überblick behalten.

Wer seine Einnahmen und Ausgaben nicht überblickt, kann auch nicht wirklich sparen, sondern läuft vielmehr Gefahr, mehr Geld auszugeben, als eigentlich zur Verfügung steht. Dem beugen Sie mit einem Haushaltsbuch bzw. Haushaltsplan vor, in dem Sie alle, aber auch wirklich alle Ausgaben notieren.

Wenn Sie regelmäßig einen Blick in Ihr Haushaltsbuch werfen, erkennen Sie schnell, wann Sie weniger ausgeben müssen oder ob das Geld noch bis zum Monatsende reicht. Deshalb gehört der Überblick über die eigenen Finanzen zu den wichtigsten Spartipps im Haushalt.

Ein weiterer Spartipp für den Haushalt ist der Wochenplan für alle täglichen Mahlzeiten und die dafür erforderlichen Einkäufe. Einerseits sparen Sie damit Geld, weil Sie immer wissen, was Sie wirklich benötigen und einkaufen müssen. Andererseits fällt Ihnen die Organisation Ihres Alltags etwas leichter. Gerade bei Familien macht sich eine solche Planung schnell positiv bemerkbar.

Clever einkaufen: Bewusster Konsum spart eine Menge Geld

Fragen Sie sich öfter, wie notwendig das ist, was Sie gerade kaufen? Wer das tut, konsumiert bewusster. Es geht bei dieser Frage weniger um Verzicht als vielmehr darum, Spontan- und Fehleinkäufe zu vermeiden, die Sie später vielleicht bereuen. Das gelingt Ihnen mit den folgenden Spartipps für Haushalt & Einkauf:

Bei den Spartipps im Haushalt darf auch der Einkaufszettel nicht fehlen.
Bei den Spartipps im Haushalt darf auch der Einkaufszettel nicht fehlen.
  • Denken Sie nicht erst in der Kaufhalle darüber nach, was Sie benötigen. Schreiben Sie stattdessen einen Einkaufszettel und kaufen Sie danach ein.
  • Werfen Sie vor der Kasse noch einmal einen Blick in den Einkaufskorb: Sind wirklich alle Produkte notwendig? Ist doch wieder ein Spontankauf im Korb gelandet?
  • Lassen Sie die Markenprodukte im Regal stehen und greifen Sie stattdessen zu den Hausmarken des Supermarkts. Die sind billiger und meistens von gleicher Qualität.

Ihre Reinigungsmittel sind aufgebraucht, sodass Sie neue kaufen müssen? Wir empfehlen, diese selbst herzustellen. „Selber machen“ gehört derzeit noch zu den ausgefalleneren Spartipps im Haushalt. Aber es lohnt sich, weil die Zutaten deutlich weniger kosten als herkömmliche Reinigungsmittel. Anleitungen finden Sie schnell und einfach im Internet.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Einfache Spartipps für den Haushalt einer Familie

Kinder sind ein Segen – und sie fordern nicht nur das Organisationstalent ihrer Eltern heraus. Gerade im finanziellen Bereich kann das zu einer sehr kniffligen Aufgabe werden. Die folgenden Haushaltspartipps schonen Ihren Geldbeutel.

Weniger ist mehr – gerade bei Spielzeug. Kinder benötigen zum Spielen, Experimentieren und Erforschen keine unzähligen Spielsachen. Einige wenige Sachen fördern ihre Kreativität und Phantasie viel mehr. Und manchmal sind Haushaltsgegenstände, Naturmaterialien, Stift und Papier und Knete viel spannender als buntes Spielzeug, das Geräusche machen kann.

Es gibt Spartipps für den Haushalt, die sogar für Abwechslung im Kinderzimmer sorgen:

Spartipps im Haushalt: Nicht völlig kostenlos, aber sehr viel billiger sind selbst hergestellte Reinigungsmittel.
Spartipps im Haushalt: Nicht völlig kostenlos, aber sehr viel billiger sind selbst hergestellte Reinigungsmittel.
  • Wenn schon viel Spielzeug vorhanden ist, hilft es, einiges davon auf dem Dachboden oder im Keller zu verstauen und hin und wieder mit anderen Dingen auszutauschen.
  • Leihen Sie sich Spielsachen bei Freunden aus oder nutzen Sie Bibliotheken und Tauschbörsen für Brettspiele, Bücher und Filme.
  • Stellen Sie Ihrem Kind Pappkartons ins Zimmer. Damit können sie wunderbar basteln und Buden bauen.

Kinder wachsen noch und tragen ihre Kleidung nur für absehbare Zeit. Deswegen muss es nicht immer neue Kleidung sein. Wer Shirts, Hosen und Pullover Second Hand kauft, spart hier deutlich. 

Spartipps für den Single-Haushalt

Wenn Singles die eingangs erläuterten Spartipps im Haushalt beherzigen, können sie schon eine Menge Geld einsparen. Zum Thema Einkauf sei Folgendes ergänzt:

Single-Packungen sind nicht wirklich geeignet, um den Geldbeutel zu schonen. Im Gegenteil – auf den Kilopreis hochgerechnet sind sie meistens deutlich teurer. Vergleichen Sie deshalb die Preis- und Mengenangabe auf der Packung mit dem Kilopreis.

Wenn Sie aufgrund des Preises auf größere Packungen zugreifen, können Sie …

  • auf Vorrat kochen
  • Reste portionieren und einfrieren
  • gemeinsam mit Freunden kochen
  • Reste in leckeren Rezepten verwerten

Bildnachweise:
– fotolia.com/carballo
– fotolia.com/pictworks
– depositphotos.com/IgorVetushko
– depositphotos.com/2735369.mail.ru

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Spartipps für jeden Haushalt: So senken Sie Ihre Kosten
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*