Spartipps für den Alltag, die wirklich funktionieren

Von Privatinsolvenz.net, letzte Aktualisierung am: 11. Mai 2021

Sie wollen weniger Geld ausgeben? Unsere Spartipps im Alltag helfen dabei.
Sie wollen weniger Geld ausgeben? Unsere Spartipps im Alltag helfen dabei.

Er trägt Zylinder, Gamaschen und ist das reichste Federviech der Welt: Dagobert Duck. Sein Vermögen umfasst einige Fantastilliarden Taler. Zugegeben, der gefiederte Geizkragen aus Entenhausen ist vielleicht kein allzu gutes Vorbild. Außerdem existiert er ja nur zwischen den Deckeln des „Lustigen Taschenbuchs“. Dennoch können wir die eine oder andere Lektion von ihm lernen – mit etwas Phantasie und Augenzwinkern.

Wie haben einige gut funktionierende Spartipps für den Alltag zusammengetragen und mit einer Prise Humor gewürzt. Denn Geld und Finanzen können durchaus Spaß machen. Und sie bergen die Chance für den einen oder anderen Blick über den eigenen Tellerrand. Legen wir los.

Spartipps im Alltag kurz zusammengefasst

Im möchte Geld sparen im Alltag. Welche Tipps helfen dabei besonders gut?

Machen Sie es wie Dagobert Duck, der immer genau weiß, wie viel Geld er besitzt: Behalten Sie stets einen Überblick über Einkommen und Ausgaben – am besten mit einem Haushaltsplan. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie nie mehr Geld ausgeben, als Sie einnehmen. Wer Schulden macht, kann kein Vermögen aufbauen.

Wie gelingt es mir, monatlich etwas Geld beiseitezulegen?

Am besten legen Sie einen gewissen Sparbetrag schon am Monatsanfang weg und nicht erst zum Monatsende. Nutzen Sie hierfür z. B. ein Tagesgeldkonto.

Mit welchen Spartipps für den Alltag kann ich meine Ausgaben senken?

Einige Geldspartipps für den Alltag haben wir hier für Sie zusammengefasst.

„Volle Kontrolle“ über Einnahmen und Ausgaben – die besten Spartipps für den Alltag

Zu den klassischen Spartricks im Alltag gehört Dagoberts Grundprinzip, dass die Ausgaben niemals das Einkommen übersteigen dürfen.
Zu den klassischen Spartricks im Alltag gehört Dagoberts Grundprinzip, dass die Ausgaben niemals das Einkommen übersteigen dürfen.

Dagobert ist gnadenlos geizig – sich und anderen gegenüber. Er weiß immer, wie viel Geld er besitzt. Nachahmenswert ist das nicht. Aber eines lässt sich dennoch von dem superreichen Erpel lernen:

Geben Sie nie mehr Geld aus, als Sie z. B. durch Ihren Job einnehmen. Die Regel ist simpel und dennoch eine der wirksamsten Spartipps im Alltag. Denn wie wollen Sie sich etwas Geld zusammensparen, wenn Sie sich verschulden? Das bringt uns zum nächsten Punkt – dem Haushaltsbuch.

Um sicherzugehen, dass Ihre Ausgaben nie Ihre Einnahmen übersteigen, benötigen Sie einen ständigen Überblick über Ihre Finanzen. Das funktioniert am besten mit einem regelmäßig geführten Haushaltsplan. Wenn Sie all Ihre darin aufgelisteten Ausgaben (auch noch so kleine Cent-Beträge) regelmäßig auswerten, werden Sie Erstaunliches entdecken und eine Menge über sich selbst und ihre Kaufgewohnheiten lernen.

Vergessen Sie bei all den Spartipps im Alltag nicht, das Leben zu genießen und sich hin und wieder mal etwas zu gönnen. Das setzt natürlich voraus, dass Sie keine Schulden bezahlen müssen, sondern finanziell gut dastehen. Anderenfalls greifen Sie lieber zu Dagoberts Strategie und achten auf jeden Cent. Passende Ratgeber finden Sie über die unten stehenden Links.

Schulden abbauenSchulden bezahlenSchuldenhilfeSchuldnerberatung

 

Tipps zum Geld sparen im Alltag und beim Einkauf

Spartipps im Alltag: Wer selbst kocht, spart viel Geld und lernt eine Menge neuer Rezepte kennen.
Spartipps im Alltag: Wer selbst kocht, spart viel Geld und lernt eine Menge neuer Rezepte kennen.

Kleinvieh macht auch Mist“ lautet eine bekannte Redewendung. Dagobert nimmt dies wörtlich – für ihn zählt jeder Cent. Damit meinen wir nicht die übertriebene Knausrigkeit der millionenschweren Ente, sondern ein ganz anderes Phänomen, das oft unterschätzt wird:

Gerade die kleinen täglich ausgegebenen Geldbeträge fressen unser Budget schnell auf. Prüfen Sie selbst einmal, wie viel Sie jeden Monat für Auswärts-Essen ausgeben. Damit ist nicht der Restaurantbesuch gemeint, sondern Kaffee und Brötchen für unterwegs oder der Mittagssnack vom Imbissstand.

Mit den folgenden Spartipps für den Alltag schonen Sie Ihren Geldbeutel:

  • mehr Leitungswasser trinken statt Wasser und Softdrinks aus der Flasche
  • möglichst viel selbst kochen und einfrieren statt unterwegs oder Fertiggerichte zu essen
  • Obst und Gemüse auf dem Balkon oder im (Gemeinschafts-)Garten selbst anbauen und ernten
  • Haus- und Reinigungsmittel selbst herstellen (Natron ist eine wahre „Wunderwaffe“ und billig obendrein)
  • kaputte Kleidung flicken oder upcyceln statt neu kaufen
  • Kleidung tauschen statt neu kaufen – ist übrigens ein schöner Anlass für eine (Kleidertausch-)Party
  • Gebraucht statt neu: Wer gezielt sucht, findet auf Flohmärkten, bei eBay-Kleinanzeigen und anderen Foren wahre Schätze und schont den Geldbeutel.
  • Bücher oder Werkzeug ausleihen statt kaufen
  • reparieren statt wegwerfen und neu kaufen

Zu guter Letzt noch drei klassische Spartipps, die im Alltag nützlich sind: Setzen Sie auf die gute alte Einkaufsliste. So gehen Sie sicher, dass Sie nur kaufen, was Sie wirklich brauchen. Und nutzen Sie konsequent Sonderangebote, vor allem bei haltbaren Produkten wie Kaffee – aber nur für Dinge, die Sie wirklich benötigen.

Und noch etwas: Qualität hat zwar ihren Preis. Aber es lohnt sich diesen zu bezahlen und an dieser Stelle eben nicht zu sparen. Das gilt insbesondere für Haushaltsgeräte. Wer hier etwas mehr Geld investiert, spart dennoch, weil das Gerät länger funktioniert oder weniger Strom verbraucht.

Bildnachweise:
– depositphotos.com/pogonici
– depositphotos.com/MattiaATH
– depositphotos.com/nad.loboda.gmail.com

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Spartipps für den Alltag, die wirklich funktionieren
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*